Günter Cassel Stiftung

Gemeinnützige Stiftung zur Förderung des Kunstbesitzes der Stadt Minden im Mindener Museum für Geschichte-, Landes und Volkskunde

Die Stiftung ist benannt nach dem Privatier Günter Cassel (geboren am 15. September 1915 in Minden, gestorben am 13. November 1990 in Berlin). Zweck der Stiftung ist die Förderung der Kunst und Kultur durch die Förderung des Kunstbesitzes des Mindener Museums. Der Stiftungszweck wird insbesondere durch die Anschaffung von Kunstwerken namhafter deutscher Maler des 19. Jahrhunderts, von Darstellungen mit Bezug auf die Stadt Minden und deren Umgebung sowie – vom Jahre 2015 an – durch die Anschaffung auch anderer Kunstwerke für das Mindener Museum verwirklicht.

Vorstand:
Jan-Nicolai Klement
(Städtischer Rechtsdirektor)

Kuratorium:
Dr. Volker Schäferbarthold
(Vertreter Mindener Wirtschaft)

Hans Peter Korth
(Vorsitzender Mindener Kunstverein)

Philipp Koch
(Leiter Mindener Museum)

Günter Cassel Stiftung - Gemeinnützige Stiftung zur Förderung des Kunstbesitzes der Stadt Minden im Mindener Museum für Geschichte-, Landes und Volkskunde
Johann Heinrich Wilhelm Tischbein,
Porträt des Anton Wilhelm Strack,
nach 1800