Otto Quante

* 2. April 1875 in Minden, † 20. Februar 1947 in Naumburg Saale

Der Maler Otto Quante wurde am 2. April 1875 in Minden geboren. Er studierte zunächst Medizin und praktizierte bis 1907 als Augenarzt.

Dann gab er seine Praxis auf, widmete sich der Malerei und wurde durch Kaltnadelradierungen mit Motiven aus Landstreicherkreisen bekannt.

Er studierte an der Malschule in Worpswede, dort als Schüler von Fritz Mackensen  (1866-1953) an der Badischen Landeskunstschule Karlsruhe und an der Münchner Kunstakademie.

Quante starb am 20. Februar 1947 in Naumburg an der Saale.

Otto Quante
Otto Quante - Selbstportrait